Bei aller Modernität in Technik und Dienstleistung...

...wenn es um unsere Kunden geht denken wir manchmal altmodisch


1872

Die Geschichte der Straub Druck+Medien AG reicht bis ins Jahr 1872 zurück. Vom anfänglichen Buch- und Zeitungsdruck unter verschiedenen Eigentümern übernahm Günter Ruf im Jahr 1974 die Druckerei und legte mit dem damals revolutionären Offsetdruck den Grundstein für die Entwicklung des Unternehmens im heutigen Sinne.

 

In den letzten zwei Jahrzehnten wandelte sich das Unternehmen von der herkömmlichen Akzidenzdruckerei zum Anbieter multimedialer Kommunikationslösungen. Heute zählt Straub Druck+Medien mit über 130 Mitarbeitern und einem breiten Spektrum an digitalen Drucklösungen zu den Marktführern der Branche. Mit den aktuellsten Drucktechnologien der Marken Fujifilm und Hewlett Packard (HP) werden 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche für Kunden verschiedenster Branchen produziert. Von einfachen technischen Schwarz-Weiß-Dokumentationen bis hin zu aufwändigen und exklusiven Mailings, mit unterschiedlichsten Veredelungsmethoden kann Straub Druck+Medien alle am Markt nachgefragten Produkte herstellen.

 

Auch die erste in Deutschland installierte Fuji JetPress 720P wurde im Frühjahr 2016 um eine zweite Maschine ergänzt.

 

Unter der Marke „metaprint24“ vereint Straub Druck+Medien seit 2015 sämtliche Zukunftstechnologien und Dienstleistungen. Eigens entwickelte Online-Druckportale für den B-to-B und B-to-C Bereich bieten hier den Kunden völlige Flexibilität und neue Möglichkeiten der Auftragsabwicklung.

 

Mit den bekannten Duftkalendern konnte die Straub Druck+Medien AG auch schon mehrere Preise bei der jährlich stattfindenden Internationalen Kalenderschau erzielen. Neben den allgemeinen Kalendertiteln setzt das Unternehmen auch individuelle Kalenderprojekte für Kunden um. 

"Wenn das Fernrohr das Auge war, das den Zugang zu einer Welt neuer Tatsachen eröffnete und zu neuen Methoden, um diese Tatsachen zu ermitteln, dann war die Druckpresse das Stimmband."

Im Laufe der Jahrhunderte


1872

gegründet von Buchdrucker Heinrich Eller im Gebäude Berneckstraße 20, Schramberg

 

1873

Herausgabe des „Schwarzwälder Postillon“, Schrambergs erster Heimatzeitung

 

1877

erwirbt Heinrich Hammel die Druckerei, sie wird zweimal umbenannt

ab 1908 heißt sie „Schwarzwälder Tagblatt“, später „Schwäbische Zeitung“

 

1945

übernimmt Gebhard Straub die Druckerei. Unter dem Namen „Straub Druck“ wird sie als Buchdruckerei zusammen mit dem Zeitungsverlag weitergeführt.

 

1974

übernimmt Günter Ruf den Betrieb und führt den Offsetdruck ein. Unter seiner Leitung wurde Straub Druck zur heutigen Größe und Bedeutung als Dienstleistungsunternehmen ausgebaut.

 

1984

Neubau in Schramberg-Sulgen

 

1997

Aufbau des Digitaldrucks als Ergänzung zum Offsetdruck

 

2002

Straub Druck + Medien® wird als Marke beim DPMA eingetragen

 

2005

Umwandlung der vormaligen GmbH zu einer AG – am 10. April 2008 wurde das Amt des Vorstandsvorsitzenden von Günter Ruf an seinen Schwiegersohn Francisco Martinez Salvador übergeben, Günter Ruf wird Aufsichtsratsvorsitzender.

 

2011

Erfindung von SPS (Spotcolor-Simulation)

 

2013

Inbetriebnahme des deutschlandweit ersten HP Workflows für den Digitaldruck

 

2014

Inbetriebnahme der bundesweit 1. Fujifilm Jet Press 720

 

2015

Übernahme von schlegel graphics

 

2016

Die Marke „metaprint24“ wird geboren und vereint die modernen Druckdienstleistungen

der Straub Druck + Medien AG

 

2016

Übernahme der Druckerei Frech und Eröffnung eines Vertriebsbüros in Stuttgart